Zum Inhalt springen

Kochwerkstatt

... mit allen Sinnen lernen und genießen ...

Idee der Kochwerkstatt

Begonnen hat alles mit Anfragen von Lehrern/innen verschiedener Gegenstände, das Gelernte doch auch praktisch umzusetzen. So sollte die Ernährungspyramide in Biologie in ein köstliches, gesundes Frühstück verwandelt werden - zwei Wettbewerbe (BILLA und SPAR) zum Thema "Gesunde Jause" wurden bestritten - in Geografie die Herkunft von Lebensmittel erkundet, in Religion eine karitative "Fastensuppe" gekocht und "koscher", wie zur Zeit Jesu gegessen und in Bewegung und Sport das ideale Wettkampfmenü erstellt. 
Daneben kamen schulinterne Cateringanfragen, wie das Buffet zur Visitation von Kardinal Christoph Schönborn, Sektionstreffen der Direktoren/innen und die Generalversammlung der VEGA. Die Begeisterung der Schüler/innen war so groß, dass mit der Einführung der Ganztagesklasse ein eigener Workshop über zwei Jahre begonnen wurde. 


Ziel ist es, den Schülern/innen zu vermitteln, wie viel Spaß gemeinsames Kochen macht, aber auch wie schnell und leicht, gesundes und vor allem selbst gekochtes Essen zubereitet werden kann und besser schmeckt als Fertiggerichte. Obst, Gemüse und Vollkorn verlieren hier ihren "Schrecken". Gleichzeitig wird auch auf viele Anliegen eingegangen: nachhaltiger Einkauf, biologisch guter Fußabdruck, wenig "Abfall" (Restlverwertung), saisonale Zutaten, internationale (den Nationalitäten unserer Schüler/innen entsprechendend) Speisen.
Hier geht es nicht um einen strengen Lehrplan, sondern Schülern/innen möglichst viel selbst er-schmecken zu lassen, Qualität von Lebensmittel einschätzen zu lernen und alle Sinne anzusprechen.

 

Der Erfolg dieser Kochworkshops zeigt sich zum einen in den Rückmeldungen von Schülern/innen, die diese Rezepte am Wochenende sofort für die ganze Familie nachkochen, zum anderen, dass sich viele "ältere" Schüler/innen in ihrer Freizeit melden, um für schulinterne Anlässe zu kochen und auch in Kombination mit anderen Gegenständen die eine oder andere "Kocheinheit" einlegen.

 

FOL Eva Löwer